Kostenlose Beratung     +49 (0) 40 23 553 112

 Durchführungsgarantie

 Geld-zurück-Garantie

 

Push - und Pull - Produktion

Überblick

Push und Pull sind zwei Formen der Produktionssteuerung. Eine Push - Produktion besitzt eine zentrale Planungs- und Steuerungseinheit. Der Informations- und Güterfluss laufen in dieselbe Richtung. Eine Pull - Produktion kommt weitestgehend ohne eine zentrale Planungs- und Steuerungseinheit aus. Im Unterschied zur Push - Produktion laufen bei der Pull - Produktion Informations- und Güterfluss in die entgegengesetzte Richtung.

 

Konzept

Typische Kennzeichen einer Push-Produktion sind:

  • zentrale Planungseinheit
  • Produktion auf Bestellung
  • Produktinformation und Produkt sind gekoppelt (z.B. mittels Auftragsbegleitkarte)

Die Push - Produktion geht in der Regel mit hohen Lagerbeständen, langen Lieferzeiten und hohem Planungsaufwand einher.

Für eine Pull - Produktion hingegen sind folgende Kennzeichen typisch:

  • dezentrale Steuerung
  • Produktion bei Bedarf
  • Produkt und Information sind voneinander getrennt (Kanban - System)

Die Pull - Produktion sorgt für sinkende Lagerbestände, kürzere Lieferzeiten und geringeren Planungsaufwand.

Eine Pull - Produktion hat grundsätzlich erst einmal viele Vorteile gegenüber einer Push - Produktion. Die Umstellung von Push auf Pull ist aber nicht überall möglich. Gerade bei Einzelfertigung, hoher Variantenvielfalt oder großen Chargen sind hier technisch bedingt Grenzen gesetzt. Die Pull - Produktion entfaltet ihr volles Potential vor allem in der Serienfertigung mit hoher Stückzahl, geringer Variantenvielfalt und im Idealfall einem One-Piece-Flow (Chargengröße gleich ein Teil). In der Regel geht die Umstellung auf eine Pull - Produktion mit der Einführung eines Kanban - Systems einher.

Es sind auch Kombinationen aus Push - und Pull - Produktion möglich. 

 

Mehrwert

Die beiden verschiedenen Produktionsformen und deren Kombinationen haben jeweils für sich ihre individuelle Berechtigung. Je nachdem für welche Variante man sich aus technischen (niemals aus organisatorischen) Gründen entscheidet, kann dies jeweils nur der Anfang eines langfristigen Prozesses zur Produktionsoptimierung sein. So ist die Frage nach Push- und Pull - Produktion auch nicht singulär zu sehen, sondern immer im weiteren Rahmen des Lean Managements und des Supply Chain Managements.

Wir helfen Ihnen gerne weiter

  +49 (0) 40 23 553 112
  Mo - Fr: 09:00 - 12:30 & 14:30 - 18:00
  Große Elbstraße 47
22767 Hamburg
Germany

Seminarvorschläge

Das Lean Management Methodentraining vermittelt die wesentlichsten Ansätze zur Vermeidung von Verschwendung (Muda) und zur Steigerung der Effizienz in der Produktion und dem produktionsnahen Umfeld.
Globale Lieferketten, Just in time - Logistik, eine enorme Variantenvielfalt und alles selbstverständlich noch in Top - Qualität zu verbindlichen Terminen: das sind nur einige der Herausforderungen moderner Produktions-
In diesem Seminar lernen Sie, Wertströme zu analysieren und neu zu gestalten.

Kontaktformular