Kostenlose Beratung     +49 (0) 40 23 553 112

 Durchführungsgarantie

 Geld-zurück-Garantie

Growth Hacking

Überblick

Growth Hacking bezieht sich auf die Präsenz und Wahrnehmung eines Unternehmens im Internet bzw. den Sozialen Medien. Diese Online-Reichweite ist heutzutage ein wesentlicher Faktor für den Markterfolg und die Generierung von Wachstum. Entsprechend werden unter Growth Hacking onlinebasierte Techniken und Maßnahmen zur Steigerung entsprechender Indikatoren (Anzahl der Klicks auf einer Homepage, Anzahl der Abonnenten für einen  Newsletter etc.) zusammengefasst. Insofern ist Growth Hacking ein aktives Instrument des Online-Marketings und kursiert dementsprechend erst seit wenigen Jahren in der Welt des Marketings. Gleichwohl hat sich in relativ kurzer Zeit das Berufsbild des „Growth Hackers“ herausgebildet und wird so auch von einigen Unternehmen anerkannt.

Konzept

In konzeptioneller Perspektive geht es beim Growth Hacking im Kern ausschließlich um Wachstum, wobei die möglichen Maßnahmen vielfältig sind und sich in ihrer Anwendung je nach Unternehmen unterscheiden können. Grundsätzlich ist diesen Maßnahmen jedoch gemeinsam, dass sie dazu dienen sollen, Kunden für angebotene Produkte und Dienstleistungen zu gewinnen, z.B. indem sie von bestehenden Kunden auf Basis einer Prämie angeworben werden (Weiterempfehlungsprämie)  oder ihnen in Verbindung mit der Registrierung bei einem Newsletter über Soziale Netzwerke Gratis-Angebote offeriert werden.

Insbesondere für neu am Markt befindliche Unternehmen ist es attraktiv, rasch eine tragfähige Reichweite in der virtuellen Geschäftswelt zu erlangen. Hier kann es sich anbieten, die Firmen-Homepage bereits zu erstellen, bevor das Unternehmen überhaupt am Markt aktiv ist. Über diese (in der Regel eine bzw. statische) Seite wird dann mit dem Ziel E-Mails und Newsletter-Abonnenten zu bekommen, pointiert ein zentrales Leistungsversprechen („Wir optimieren xy“) kommuniziert.

Neben der Akquise neuer Kunden ist auch die Bindung bereits bestehender Kunden ein Ziel des Growth Hackings. Dies kann etwa dadurch verfolgt werden, indem im Rahmen des Web 2.0 Schnittstellen zu Social-Media Dienstleistungen anderer Anbieter bzw. Plattformen geschaffen werden, über welche sich Angebote wechselseitig integrieren lassen.

Unabhängig davon, welches Konzept verfolgt wird, erzeugt Growth Hacking eine Wachstumsspirale aus User-Interesse, Nutzung sowie Empfehlungen an Neukunden und hilft auf diese Weise, Wachstum zu generieren. Dabei kann Growth Hacking durchaus auch Instrumente des traditionellen Marketings (z.B. Weiterempfehlungsprämien) beinhalten. Der Mehrwert liegt jedoch darin, dass die Marketing-Maßnahmen hier eine deutlich größere Reichweite haben und vergleichsweise kostengünstig zu realisieren sind.

Mehrwert

Growth Hacking ist vor allem für junge Unternehmen attraktiv, da die Umsetzung entsprechender Maßnahmen grundsätzlich kostengünstig bis kostenlos und dennoch gleichzeitig klar auf Wachstum hin angelegt ist. Es schafft die Voraussetzungen dafür, im Rahmen des Online-Marketings mit überschaubarem Budget neue Kunden zu gewinnen bzw. vorhandene Kunden langfristig zu binden. Dies geht einher mit der Erhöhung der Reichweite im Internet bzw. in den Sozialen Medien.

Wir helfen Ihnen gerne weiter

  +49 (0) 40 23 553 112
  Mo - Fr: 09:00 - 12:30 & 14:30 - 18:00
  Große Elbstraße 47
22767 Hamburg
Germany

Seminarvorschläge

Kann man Innovation steuern und wenn ja, wie? Wie entwickelt man Ideen und bringt diese zur Produktreife? Welche Maßnahmen kann man ergreifen, damit sich die Organisation nicht "verzettelt"?
Kreativität ist erlernbar - Bringen Sie Ihr Unternehmen auf Innovationskurs!

Kontaktformular