Kostenlose Beratung     +49 (0) 40 23 553 112

 Durchführungsgarantie

 Geld-zurück-Garantie

 

Audit

Überblick

Ein Audit ist eine neutrale Überprüfung von Prozessen nach zuvor definierten Kriterien. Es dient der langfristigen Qualitätssicherung.

 

Konzept

Der erste Schritt zur Durchführung von Audits ist eine klare Definition der Kriterien und Parameter:

  • Was soll geprüft werden?
  • Wo findet die Prüfung statt?
  • Wie ist der Ablauf und was sind die Prüfkriterien?
  • Welche Hilfsmittel werden benötigt?
  • Wer führt die Prüfung durch?
  • Wie oft findet die Prüfung statt?

Ganz entscheidend dafür, dass ein Audit überhaupt einen Mehrwert liefert, ist die Unabhängigkeit der Prüfung. Eine Welt voll von ehrlichen Mitbürgern wäre sicher wünschenswert. Die Erfahrung zeigt aber, dass dort, wo Raum für Manipulation gegeben wird, dieser auch ausgenutzt wird. Dies soll hier nicht gewertet werden, muss aber zwingend in die Überlegungen zum Aufbau eines Audits einfließen. Unabhängig heißt in diesem Zusammenhang auch, dass der Auditor sich nicht in einer wirtschaftlichen oder sonstigen Zwangslage gegenüber dem Auditierten befindet. Da diese Bedingung nicht immer erfüllt werden kann, macht in einigen Fällen eine externe Auditierung Sinn. Um dieses Thema hat sich mittlerweile eine ganze Branche gebildet. Aber auch hier bedeutet "extern" nicht zwangsläufig unabhängig.

Des Weiteren werden viele Audits nur rein formal durchgeführt: Endlose Aktenordner voll von Dokumenten und Vorschriften zur Einhaltung von Industrienormen, die dann oft nur anhand der Aktenlage geprüft werden. Daher ist eine weitere Bedingung für wirkungsvolle Audits die reale Kontrolle der Prozesse vor Ort (Gemba). Nur hier lassen sich Qualitätsfehler wirklich aufdecken. Verfügt die Textilfabrik in Bangladesh über wirksame Feuerbekämpfungsmaßnahmen? Wird der Nassbereich im Schwimmbad wirklich bis in alle Ecken gründlich geputzt? Sind die Hände des Küchen- oder Krankenhauspersonals wirklich gemäß den Vorschriften gesäubert worden? Alles Fragen, die sich nicht anhand von Aktenordnern klären lassen.

Allerdings kann man es auch übertreiben und ein System von Audits und Überwachung etablieren, dass nicht nur das Arbeitsklima beeinträchtigt, sondern auch einen Großteil der produktiven Zeit in Anspruch nimmt und die internen Strukturen zu einem starren Gebilde werden lässt. Daher muss als letzte hier aufgeführte Bedingung auch die Wesentlichkeit eines Audits in Betracht gezogen werden.

 

Mehrwert

Ohne Kontrolle und Transparenz fallen umgestaltete Prozesse nur allzu gern in ihre Ausgangslage zurück. Jeder macht was und wie er es will. Die Folge können unerwünschte Effekte wie fragwürdige Arbeitsbedingungen entlang der Lieferkette, Qualitätsfehler am Endprodukt oder dubiose Geldzahlungen zur Auftragsbeschaffung sein. Unklare Prozesse, viele oder keine Verantwortlichen und Intransparenz befördern diese Effekte. 

Audits machen, wenn sie unabhängig und objektiv durchgeführt werden, die Ist-Situation sichtbar. Sie zeigen aktuelle Schwächen im Prozess auf und sind somit ein unverzichtbarer Bestandteil wirksamer Unternehmensführung. Außerdem bilden sie die Basis zur kontinuierlichen Verbesserung.

Wir helfen Ihnen gerne weiter

  +49 (0) 40 23 553 112
  Mo - Fr: 09:00 - 12:30 & 14:30 - 18:00
  Falkenried 88, Haus E
20251 Hamburg
Germany

Seminarvorschläge

Mit dem Seminar "Operational Excellence im produzierenden Mittelstand" bieten wir Ihnen eine erste Einführung in die Welt von Lean Management, Six Sigma und Supply Chain Management.
Lassen Sie sich innerhalb von fünf Tagen zum Six Sigma Green Belt ausbilden und lernen Sie auf spielerische Weise anhand unserer LEGO© Technic - Prozesssimulation die Grundzüge dieser erfolgreichen Managementmethode kenn
Der Six Sigma Yellow Belt ist in der gängigen Six Sigma Systematik die Einstiegsstufe ins Thema.

Kontaktformular