Kostenlose Beratung     +49 (0) 40 23 553 112

 Durchführungsgarantie

 Geld-zurück-Garantie

 

Datenschutz für Bewerber

Datenschutzerklärung der TrainingsManufaktur zu Bewerbungen – Stand 13. November 2018

Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns bewerben. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung dazu, wie wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung verarbeiten und geben Ihnen Informationen an die Hand, die in diesem Zusammenhang relevant sind.

1. Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist: TrainingsManufaktur - Dipl.-Kfm. Thomas Niggemeier Große Elbstraße 47 22767 Hamburg Deutschland Tel.: +49 40 23 553 112 E-Mail: kontakt@trainingsmanufaktur.de Website: www.trainingsmanufaktur.de

2. Datenschutzbeauftragter

Es besteht jederzeit die Möglichkeit unseren Datenschutzbeauftragten, Herrn Thomas Niggemeier, bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und zur Wahrnehmung Ihrer Rechte gem. Art. 12 bis 23 DSGVO zu kontaktieren. Sie erreichen ihn telefonisch unter +49 40 2355 3112 oder via Mail an kontakt@trainingsmanufaktur.de.

3. Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten für den Zweck Ihrer Bewerbung für ein Beschäftigungsverhältnis, soweit dies für die Entscheidung über ein Beschäftigungsverhältnis mit uns erforderlich ist. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung bildet in diesem Fall § 26 Abs. 1 i.V.m. Abs. 8 S. 2 BDSG-neu. Werden gegen uns Rechtsansprüche aus dem Bewerbungsverfahren geltend gemacht, ist es uns erlaubt Ihre personenbezogenen Daten zur Abwehr der Rechtsansprüche zu verarbeiten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung bildet in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Kommt es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns, verarbeiten wir gemäß § 26 Abs. 1 BDSG-neu die bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungs-verhältnisses. Hierfür verarbeiten wir nur die Daten, die für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung oder Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung ergebenden Rechte und Pflichten der Interessensvertretung der Beschäftigten erforderlich sind.

4. Kategorien personenbezogener Daten

Wir verarbeiten jegliche Daten, die Sie uns mit Ihrer Bewerbung zur Verfügung stellen. Dies sind allgemeine Daten zu Ihrer Person, wie Name, Anschrift und Kontaktdaten, Angaben zu Ihrer beruflichen Qualifikation und Schulausbildung, Angaben zur beruflichen Weiterbildung oder weitere Informationen, die Sie uns in dem Zusammenhang Ihrer Bewerbung übermitteln. Weiter ist es uns erlaubt von Ihnen öffentlich zugänglich gemachte Informationen zu verarbeiten, wie beispielsweise ein Profil bei Social Media Netzwerken.

5. Quellen der personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, welche Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung übermitteln. Verfügen Sie über ein aktives Profil bei Social Media Netzwerken ist es uns erlaubt auch darüber personenbezogene Daten von Ihnen zu erheben und zu verarbeiten.

6. Empfänger der Daten

Im Rahmen einer Bewerbung werden Ihre personenbezogenen Daten nur firmenintern verwendet und nicht an externe oder an mit uns verbundene Unternehmen übermittelt.

7. Übermittlung in ein Drittland

Eine Übermittlung in ein Drittland erfolgt nicht.

8. Dauer der Speicherung Ihre Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns für die Dauer des Bewerbungsprozesses bis zur endgültigen Entscheidung über Ihre Bewerbung gespeichert. Im Regelfall löschen wir die Bewerbungs-unterlagen drei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung. Es ist uns jedoch erlaubt Ihre Daten über die festgesetzte Löschfrist hinaus zu speichern, soweit Ihre Bewerbungsunterlagen zur Verteidigung möglicher Rechtsansprüche erforderlich sind.

9. Rechte der betroffenen Person

Als Bewerber haben Sie bei uns gemäß DSGVO folgende Datenschutz-rechte, zu deren Ausübung Sie uns oder unseren Datenschutz-beauftragten jederzeit kontaktieren können:

a. Auskunft

Sie haben das Recht, Auskunft über Ihre bei uns verarbeiteten und gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Auf Wunsch händigen wir Ihnen Kopien Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten aus. Dabei sind wir verpflichtet Ihnen auch Auskunft über den Zweck der Nutzung, die Kategorie der genutzten Daten, deren Empfänger und Zugriffsberechtigte sowie die geplante Dauer der Datenspeicherung zu geben. Falls es uns nicht möglich ist die Dauer der Datenspeicherung genau zu definieren, sind wir verpflichtet Ihnen die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer aufzuzeigen.

b. Berichtigung

Sie haben das Recht von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Außerdem haben Sie das Recht auf Vervollständigung Ihrer unvollständigen personenbezogenen Daten. Hierbei ist der Zweck der Verarbeitung zu berücksichtigen.

c. Widerspruchsrecht

Werden Sie betreffende personenbezogene Daten aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten einzulegen. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wird ab dem Zeitpunkt unsererseits nicht mehr erfolgen. Eine Ausnahme besteht, wenn wir zwingend schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen. Weiter haben wir das Recht Ihrem Widerspruch nicht nachzukommen, wenn die Verarbeitung zum Zwecke der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen zwingend erforderlich ist.

d. Widerrufsrecht

Beruht die Verarbeitung auf einer Einwilligung Ihrerseits, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt davon unberührt. Hierzu können Sie uns oder unseren Datenschutzbeauftragten jederzeit kontaktieren.

e. Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, dass Sie betreffende personenbezogene Daten auf Wunsch unverzüglich von uns gelöscht werden. Außerdem sind wir dazu verpflichtet personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie legen gemäß Ziff. 9c Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, erforderlich.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, sofern einer der folgende Gründe zutrifft:

  • Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, erforderlich.
  • Die Verarbeitung ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich.
f. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten. Dies erfolgt für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.
  • Wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen sie jedoch zur Geltend-machung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Sie haben gemäß Ziff. 9c Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt, es ist jedoch noch nicht abschließend geklärt, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber den Ihrigen überwiegen.

Haben Sie gemäß Ziff. 9f eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erwirkt, so werden Ihre personenbezogenen Daten - von ihrer Speicherung abgesehen - nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet. Wir werden Sie unterrichten, falls die Einschränkung der Verarbeitung aufgehoben wird.

g. Beschwerderecht

Sie haben jederzeit das Recht bei einer Aufsichtsbehörde Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes Beschwerde gegen uns einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

10. Bereitstellung personenbezogener Daten

Es ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, noch sind Sie verpflichtet, Daten über Ihre Person bereitzustellen. Allerdings ist die Bereitstellung personenbezogener Daten für einen Vertragsabschluss über ein Beschäftigungsverhältnis mit uns zwingend und auch rechtlich erforderlich. Das bedeutet, soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten bei einer Bewerbung bereitstellen, ist es uns nicht möglich ein Beschäftigungsverhältnis mit Ihnen einzugehen. 11. Teil-automatisierte Entscheidungsfindung Es findet eine teil-automatisierte Entscheidung im Einzelfall im Sinne des Art. 22 DSGVO anhand eines Screening-Tools (auch Profiling genannt) statt. Die Entscheidung über Ihre Bewerbung beruht jedoch nicht ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung. Das Screening-Tool wird lediglich zur Unterstützung der Entscheidungsfindung herangezogen. Die rechtliche Grundlage bildet an dieser Stelle Art. 22 Abs. 1 DSGVO.

Wir helfen Ihnen gerne weiter

  +49 (0) 40 23 553 112
  Mo - Fr: 09:00 - 12:30 & 14:30 - 18:00
  Große Elbstraße 47
22767 Hamburg
Germany

Kontaktformular